Hol dir die FSV app für dein Handy -> Infos gibt es hier.

Rückblick Silvestercup 2019 – Finale, oho!

29.12.2020

…..last but not least, das Finale. Musste man sich in der Vorrunde noch mit einem recht deutlichen 0:3 von Heide verabschieden, gab es im Finale – zum genau richtigen Zeitpunkt – die Revanche. Spätestens mit Hennas 1:0 war den Jungs klar, „Hier geht heute was!“ – am Ende stand ein deutliches 5:1 auf der Anzeigetafel und die FSV durfte sich Silvestercupsieger 2019 nennen. Im Interview zudem Torschützenkönig und Man of the Tournament Hendrik Mühlenbein.

Das Video findest du unter dem Interview!

Interview mit Hendrik Mühlenbein

Moin Mühle, heute vor einem Jahr warst du in der Maspernhalle, 

1. Wie verbringst du die Silvestercup-freie Zeit? 

Ich hätte sehr gerne den Silvester Cup mit unserer Truppe verteidigt dieses Jahr.? 

Die Zeit nutze ich, um mich mit laufen fit zu halten (Wie hoffentlich der Rest der Mannschaft auch?) 

Ansonsten hoffe ich das wir die Corona Krise schnell bewältigen und uns alle bald wieder beim ⚽ sehen! 

2. Kannst du dich noch an deine erste Bude im Turnier erinnern? 

Das erste Tor was ich geschossen habe, war auf jeden Fall gegen Grün Weiß Paderborn.  

Schön herausgespielt wie jedes andere Tor in dem Turnier, schätze ich mal ?? 

3. Ab wann hast du an einen möglichen Turniersieg geglaubt? 

Nach dem Halbfinalsieg gegen Hövelhof dachte ich mir, jetzt können wir das Finale auch gegen den Gastgeber Heide gewinnen! 

Das es dann so kam, war natürlich für uns alle der krönende Abschluss einer überragenden Saison! 

4. Was war der für dich schönste Moment am gesamten Turnier? 

Der schönste Moment war das Einlaufen zum Finale. Ich glaube davon träumt jeder als kleines Kind, der den Silvester Cup kennt und liebt. 

Mit der Musik und vor der Kulisse, Gänsehaut pur! 

5. Wie kam es, dass ihr eine Woche vorher in einem nicht so hochklassig besetztem Turnier in Büren in der Vorrunde hochkant rausgeflogen seid und dann beim Silvestercup den großen Coup landen konntet? 

In Büren haben wir von der ersten Minute an einen rabenschwarzen Turnier-Tag erwischt.  

Es wollte nichts klappen, die Gegner hatten dann auch alle durch die Bank das nötige Matchglück gegen uns, womit wir uns da leider sehr früh aus dem Turnier verabschieden mussten. ??? 

6. Beim Interview von Pippo gestern klang das aber noch etwas anders…. 

Beim Turnier der 2. Mannschaft am Vortag in Büren holte die FSV 2 total überraschend, aber gleichzeitig verdient den Pokal. 

Torschützenkönig wurde kein geringerer als unser Makke RTW! 

Dementsprechend musste dieser Triumph gebührend gefeiert werden.  

Da boten sich natürlich die etlichen Zuschauer/Supporter der ersten Mannschaft an, die mitgereist waren. 

Co Trainer Florian Bögge Schmidt (übrigens Trainer am Turniertag der FSV 1) gab am frühen Nachmittag schon das okay für einen „gemütlichen Tag mit 2, 3 Bier“ und somit nahm alles seinen Lauf.? 

Dementsprechend konnte der ein oder andere nicht an eine grandiose Budenzauber Leistung am Sonntag anknüpfen.  

Auffällig wurden wir da höchstens im Pirouetten schlagen oder im Trikot-Nummern tauschen. ?? 

7. Zurück zum Silvestercup. In der Gerüchteküche brodelt es…. man munkelt, dass die Torjägerkanone die Siegesfeier nicht überlebt hat. Kannst du etwas zum Zustand und Aufenthaltsort sagen? 

Die Torjägerkanone lebt weiter in Bad Wünnenberg. (Wenn auch nicht im Originalzustand) 

8. Hast du – nach Turniersieg und Torjägerkanone – eigentlich noch weitere Ziele für den Silvestercup oder beendest du jetzt, auf dem vermeintlichen Höhepunkt, deine Budenzauber Karriere? 

Wer mich kennt weiß, dass mir das kicken in der Halle sehr viel Spaß macht. 

Natürlich wäre es ein tolles Gefühl gewesen, nach dem Triumph im Vorjahr als Titelverteidiger anzutreten.  

Das ein oder andere Turnier in der Halle möchte ich also schon noch gerne spielen. 

Zudem würde ich die Torausbeute noch gerne beim Silvester Cup ausbauen, die gefällt mir noch nicht so ganz. 

https://vimeo.com/495167808