Hol dir die FSV app für dein Handy -> Infos gibt es hier.

TuS Müschede 2 - 3 FSV 1

23.02.2019 - 16:30 Uhr - Lüttkewiesen, 59757 Arnsberg

Vorbericht:

 +++ Vorbericht 19. Spieltag +++
Bereits am Samstag geht es für die Erste Mannschaft zum Mitaufsteiger TuS Müschede. Nach der guten Leistung in der Vorwoche will man diesen Spieltag den ersten Dreier im neuen Jahr einfahren und den Mittelfeldplatz weiter festigen. Nach zuletzt 6 Punkten aus den letzten 3 Auswärtsspielen weiß man jetzt auch wie es auf den Kunstrasenplätzen im Sauerland klappen kann.
Der TuS benötigt jedoch jeden Punkt, um endlich aus dem Ligakeller zu kommen. Mit nur 7 Punkten steht der Gastgeber ganz tief unten drin und braucht dringend einen Sieg um den Anschluss zum rettenden Ufer nicht zu verlieren.
Wenn die FSV aber die starke Leistung aus der Vorwoche auch auf fremdem Geläuf abrufen kann, werden hoffentlich die 3 Punkte drin sein. Das entsprechende Selbstvertrauen kann auch aus dem Hinspiel genommen werden, welches auf dem heimischen Geläuf mit 3:0 für sich entschieden werden konnte. Somit wäre die Rückfahrt und der Karnevalsabend in Leiberg bestimmt schöner zu genießen!
Das vorgezogene Spiel wird um 16:30 Uhr in Müschede angestoßen. Über Unterstützung von der Seitenlinie im „nur“ 70 Kilometern entfernten Müschede würde sich das Team sicher freuen.
 TuS Müschede 07 e.V. 🆚 FSV 1
📍 Lütkewiesen, Lüttkewiesen, 59757 Arnsberg
🕞 23.02.2019 – 16:30 Uhr


Spielbericht:

+++ Erste holt den 3. Auswärtssieg in Müschede +++

Am vergangenen Samstag hat die Erste Mannschaft wieder 3 Punkte aus dem Sauerland mitgebracht. Beim TuS Müschede siegte man mit 3:2, es war der erst dritte Auswärtssieg in dieser Saison.
Die FSV tat sich lange Zeit jedoch sehr schwer. Der Gastgeber lies der FSV wenig Spielraum und stand defensiv sehr gut. Viele Ballverluste im Mittelfeld erschwerten das sonst so temporeiche Spiel der FSV. In der ersten Halbzeit konnte man das schnelle Offensivspiel nur 1-2 mal zeigen. Einmal davon war man dann aber dennoch erfolgreich. Maxim Bese schob nach einem tiefen Pass von Max Hesse gekonnt zum 1:0 ein. Ein bis dahin nicht ganz verdienter Führungstreffer, da Müschede sehr früh presste und einige Ballgewinne hatte aber diese nicht gezielt zum Tor der FSV bringen konnte. Wer dachte, das würde jetzt zum Selbstläufer, hatte sich zu früh gefreut, denn die Führung wahrte nicht lange. Nur 9 Minuten später kamen die Gastgeber zum (verdienten) Ausgleich. Für die FSV kam es dann noch dicker, denn kurz darauf musste Philipp Schmidt mit einer wohlmöglichen schlimmeren Knieverletzung vom Platz.
Danach plätscherte das Spiel in der ersten Halbzeit aber nur noch vor sich hin und beide Teams hatten keine wirklichen Torchancen mehr. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit aber ändern.
Im zweiten Durchgang schaffte es die FSV besser in den Zweikämpfen zu sein und kam somit immer besser ins Spiel. Diese wurde dann auch zeitnah belohnt. Ein tiefer Pass, erneut von Max Hesse, wurde dann glücklicherweise gefährlich. Henna setzte den Verteidiger unter Druck und dieser wollte seinen Keeper anspielen. Der Verteidiger traft den Ball aber so, dass er aus über 40 Meter ins eigene Tor flog. Der herauskommende Keeper war so überrascht, dass er den Ball nicht mehr halten konnte. Ein wahnsinniges Eigentor, so hätte man es als Stürmer nicht besser machen können. Müschede versuchte danach aber weiter alles, um doch noch Punkte einzufahren. So hatte die junge FSV-Truppe immer mehr Platz, den sie aber leider nicht nutzen konnte. Immer wieder scheiterte man an den eigenen Nerven und vergab einige Großchancen. Erst in der 93. Spielminute konnte man den Sack dann zu machen. Nach einem Schuss von Henna an die Latte stand Valon Mahalla in der Mitte richtig und drückte den Ball über die Linie. Aber auch danach spielte der hochmotivierte Gastgeber weiter und kam nochmal durch einen Elfer auf 2:3 ran. Jedoch war der Elfmeter die letzte Aktion des Spiels und so konnte man sich über die Punkte 27, 28 und 29 freuen. Ein etwas glücklicher Sieg aber auch solche Spiele gibt es. Sieg ist Sieg! Nun hat man erst einmal eine Woche spielfrei bevor es dann in einer englischen Woche gegen die SF Hüingsen und den Spitzenreiter TuS Langenholthausen im Aatalstadion geht.