Hol dir die FSV app für dein Handy -> Infos gibt es hier.

FSV 1 1 - 1 SG Serkenrode/Fretter

31.03.2019 - 15:00 Uhr - Giebelscheidstr. 51, 57413 Finnentrop

Vorbericht:

+++ Spieltag: Erste Auswärts und Zweite erneut im Aatal +++

Was ein Spiel war das gestern Abend bei der Zweiten Mannschaft? Nach einer verkorksten ersten Halbzeit zeigt die Zweite wie es geht. Nach dem 0:3 Halbzeitrückstand drehte die Truppe im Zweiten Durchgang gegen den RW Alfen richtig auf und stellte seiner Fehler aus dem ersten Durchgang ab. Durch Tore vom Lukas Heinen, Andreas Grabarkiewicz und Driss Oubelaid kam man zurück in das Spiel und holte sich ein 3:3 Unentschieden. Trotz Überzahl in der letzten Viertelstunde schaffe es die Zweite leider nicht das Spiel ganz zu drehen.

Eine ähnliche Leistungssteigerung soll diesen Sonntag auch bei der Ersten her. Nach der schlechten Leistung aus der Vorwoche und der Niederlage gegen Eslohe, sollen diesen Sonntag wieder die 3 Punkte mit auf den Heimweg genommen werden. Gegner ist die SG Serkenrode/Fretter, die aktuell auf Rang 10 in der Tabelle steht. Nur 5 Punkte davor steht die FSV, die endlich wieder einen Sieg einfahren will. Im Hinspiel konnte man sich zwar souverän mit 5:0 durchsetzen, aber in diesem Jahr läuft es noch nicht wirklich rund. Am Sonntag sollen jetzt endlich die Ergebnisse der letzten Wochen wett gemacht werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man im Vergleich zu den Vorwochen, noch eine Schippe drauflegt.
Darüber hinaus gilt es Samstag Abend Henna die Daumen zu drücken. Gegen ca. 22 Uhr darf er im Aktuellen Sportstudio sein können an der Torwand beweisen (Übertragung im ZDF ab 23:00 Uhr). Sollte er gegen den Profi gewinnen, winkt ein neuer Trikotsatz und etwas Taschengeld, welches er bestimmt mit seinen Mannschaftskollegen teilen wird. 

 SG Serkenrode / SV Fretter 🆚 FSV 1
📍 Aatalstadion Bad Wünnenberg
🕞 31.03.2019 – 15:00 Uhr

Nach dem Spiel am Donnerstag steht bereits am Sonntag das nächste Spiel für die FSV 2 an. Zu Gast ist diesmal der SV Heide Paderborn 2. Der Tabellenvorletzte wird wohl mit einigen Spielern aus der Ersten anreisen, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Somit steht ein sehr spannendes Spiel im Aatalstadion an. Im Hinspiel verlor man knapp mit 2:3.

 FSV 2 🆚 SV Heide Paderborn 2
📍 Aatalstadion Bad Wünnenberg
🕞 31.03.2019 – 12:00 Uhr


Spielbericht:

+++ Erste holt wieder einen Zähler, Zweite verliert +++
 
Im Jahr 2019 läuft es noch nicht ganz rund für die Seniorenmannschaften der FSV. Am Wochenende gab es wieder keinen 3-Punkte Erfolg für eine der beiden Teams. Dennoch gab es bei der Ersten einen großen Schritt in die richtige Richtung. Sie holten auswärts bei der SG Serkenrode/SV Fretter einen Zähler. Die Zweite hingegen musste sich der Zweitauswahl vom Heide Paderborn mit 1:3 geschlagen geben.
 
Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge und sehr dürftigen Leistungen wollte die Erste Mannschaft beim Tabellenzehnten endlich wieder besseren Fußball zeigen und am besten auch drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Ausgangslage war jedoch nicht so gut. Einige kurzfristige Absagen kamen vor dem Spiel rein, so dass die Erste mit „nur“ 14 Spielern die 70km entfernte Auswärtsfahrt anging. Dennoch hat die Erste eine Sache besser gemacht als in den Vorwochen. Die Teamleistung war endlich wieder besser. Es wurde die richtige Einstellung an den Tag gelegt und alles reingeworfen. Die Zweikämpfe wurden angenommen und war dem Gegner auch überlegen. Jedoch wollte der Ball in der ersten Halbzeit einfach nicht ins gegnerische Tor. Maxim scheiterte mit einem Flachschuss am gut reagierenden Torwart und Alex Hegers traf nur den Pfosten. Der Gastgeber hingegen war nur auf die Defensive fixiert und kam nicht wirklich gefährlicher vor das Tor von Lukas Ebbers. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit, jedoch merkte man, dass man gut im Spiel war und drei Punkte möglich sind.
Jedoch fing die zweite Hälfte dann nicht so gut an. Nach einem hohen Ball Richtung FSV Tor konnte der Ball nur in das Zentrum geklärt werden und von dort lief der Stürmer mit dem Ball und Begleitschutz der FSV-Defensive bis zum 16. Dort schloss er dann mit einem platzierten Schuss zur 0:1 Führung ab. Zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich verdient… Erster Torschuss, erstes Tor. Doch davon lies sich die Truppe aber nicht aus dem Konzept bringen. Im wieder kam man vor das gegnerische Tor, lediglich der letzte Pass oder Abschluss waren zu ungenau oder wurden von den aufopferungsvoll kämpfenden Verteidigern geblockt. Es schien so, als sollte sich wie vor zwei Wochen die Mannschaft durchsetzen die größtenteils das Verteidigen in ihrem Matchplan stehen hatten. In der Schlussviertelstunde warf die FSV dann nochmal alles nach vorne gab der SG im Gegenzug aber auch immer wieder gute Konterchancen, die jedoch am FSV-Keeper oder am Pfosten ihren Meister fanden. So hieß es weiter 0:1 aus Sicht der FSV. Aber man merkte, dass Punkte drin sind. So kam es dann auch! Nach einer Ecke in der 89. Spielminute stand Yannik Schäfer richtig und netzte den Abpraller aus dem Getümmel zum verdienten Ausgleich ein. Erste Bude für „0-Tore-Schäfchen“ in der Bezirksligasaison und dann auch ein ziemlich wichtiges. Aber auch danach war noch nicht Schluss. 4 Minuten Nachspielzeit und alles war möglich. Der FSV wurde ein klarer Elfmeter vom mehr als unglücklich wirkenden Schiedsrichter nicht gegeben und auf der anderen Seite wurde eine klare 1 gegen 1 Situation aus bisher unbekannten Gründen abgepfiffen. Am Ende blieb es leider beim 1:1 und der zweite Rückrundendreier blieb der FSV verwehrt.
Trotz allem eine starke Teamleistung an der das Team anknüpfen kann. Für Donnerstag muss jedoch noch eine Schüppe drauf, dann kommt der bisher ungeschlagene Tabellenführer ins Aatal. Dort will Yannik dann auch zeigen, dass sein Tor keine Eintagsfliege war. 😉 Anstoß der Partie ist um 19:30 Uhr.
 
Auch bei der Zweiten waren gestern keine 3 Punkte drin. Am Ende stand die dritte Niederlage aus den letzten 4 Spielen auf dem Zettel. Nach 90 Minuten mussten die Jungs von Jerry ein 1:3 gegen die Bezirksliga-Reserve vom SV Heide Paderborn unterschreiben. Gestärkt mit einigen bezirksligaerfahrenen Spielern tat sich die Zweite sehr schwer auf tiefen heimischen Geläuf. Bereits nach 13 Spielminuten musste man das 0:1 einstecken und nur vier weitere Spielminuten stand es 0:2. Danach fing sich die Mannschaft aber. Kurz nach der Halbzeit sah es dann nochmal gut aus. Andreas Grabarkiewicz netzte zum zwischenzeitliche 1:2 ein und machte nochmal Hoffnung auf mehr. Aber danach gelang der FSV vorne nichts zählbares mehr. Die Gäste machten es besser. In der 78. Spielminute netzten sie zum 3:1 Endstand ein. In der Tabelle bleibt die Zweite aber weiterhin auf einem starken 6 Platz.