Hol dir die FSV app für dein Handy -> Infos gibt es hier.

Ralf Brake kehrt zur FSV zurück

19.03.2019

Ralf Brake sitzt ab der kommenden Saison wieder auf der Trainerbank des FSV Bad Wünnenberg/Leiberg. Der 53-Jährige ersetzt im Sommer seinen früheren Spieler Christian Nolte. Die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren.

„Ich freue mich an meine alte Wirkungsstätte zurückzukehren. Ich hatte auch nach meinen sechs Jahren dort immer einen sehr guten Kontakt zum Verein. Das Umfeld, der Vorstand und die Mannschaft haben es mir bei der Entscheidung leicht gemacht“, sagt Brake.

Zuletzt trainierte der frühere Oberliga-Spieler den Höxterander A-Ligisten TuS Bad Driburg in der Saison 2016/2017. Gesundheitliche Probleme verhinderten eine weitere Zusammenarbeit mit dem Klub aus der Kurstadt. Nach überstandener Hüft-Operation und zweijähriger Pause steht Brake jetzt wieder fit zur Verfügung. „Ich bin voll motiviert eine gute Saison zu spielen. Ich werde den Vorstand und die Mannschaft in meine Überlegungen einbinden, damit wir etwas erreichen“, erklärt der 53-Jährige.

Bis zum Sommer bleibt sein Ex-Spieler Christian Nolte noch in der Verantwortung – er übernimmt dann den VfB Marsberg. „Christian macht einen super Job. Ich wünsche ihm und der Mannschaft, dass sie noch viele Punkte bis zum Saisonende holen“, so Brake, der am 7. Juli mit der Vorbereitung starten will.

Erfreut zeigte sich auch der FSV-Vorstand über die Rückkehr von Brake. Auf der Jahreshauptversammlung gaben die Bosse die Verpflichtung bekannt. „Ralf ist ein absoluter Fachmann. Sein Name war immer mal wieder Thema bei uns. Mit seinem Fachwissen und seiner Menschlichkeit ist er genau der richtige Mann für unsere junge Truppe“, sagt Björn Hesse, zweiter Vorsitzender des Vereins.

Die Trainerstationen von Ralf Brake bisher: Drei Jahre Spielertrainer beim SC Ostenland (Kreisliga A Paderborn), sechs Jahre Spielertrainer bei der FSV Bad Wünnenberg-Leiberg (Bezirksliga), ein Jahr Trainer der B-Jugend des SC Paderborn, sechs Jahre Trainer von Victoria Rietberg (Bezirksliga), ein Jahr Co-Trainer des Hövelhofer SV (Verbandsliga) sowie ein Jahr Trainer beim TuS Bad Driburg (Kreisliga A Höxter).


Die Spielerstationen von Ralf Brake: TuS Schloß Neuhaus (Oberliga), FC Gütersloh (Oberliga), SC Herford, SuS Lage (beide Verbandsliga) und SV Hövelhof (Landesliga).

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/fsv-bad-wuennenbergleiberg-brake-rueckkehr-zum-fsv-bad-wuenn-2314222.html